Marktplatz

Interview mit Roland Baader

Interview mit Roland Baader aus der Reihe »Streiflichter des Lebens«.

Für eine ideologiefreie Wikipedia

Für eine ideologiefreie deutsche Wikipedia
Wiki-Watch-Blog

Archiv

Archiv Schlagworte: Werbung

Shampoowerbung mit Hitler in der Türkei

So manche Grundschwingung eines Kulturkreises erkennt man oft an Nebensächlichkeiten. Man schaue sich bspw. die Bestsellerlisten an, oder man werfe einen Blick ins Werbefernsehen. Gucken wir heute doch mal Richtung Osmanisches Reich. Wie allgemein bekannt sein dürfte, taucht(e) unter den Bücherlisten in der Türkei ein bestimmtes Buch mit erschreckender Regelmäßigkeit auf. In Deutschland gibt es dieses Buch zu Recht erst gar nicht zu kaufen: Hitlers Mein Kampf ist in der Türkei schlicht und einfach ein Bestseller, so lange jedenfalls, bis der Freistaat Bayern mit ein paar juristischen Tricks die Druckgenehmigung untersagte. Der neuste Schrei ist nun ein Werbespot im Türkischen Fernsehen. In einer Werbung für Haarwaschmittel wird der wild gestikulierende Hitler mit folgenden Worten auf türkisch hinterlegt:

Warum benutzt du Frauenshampoo, wenn du kein Frauenkleid trägst? Jetzt gibt es das hundertprozentige Männershampoo Biomen. Ein echter Mann benutzt Biomen!

Dass man Hitler als besonders männlich darstellt, erschließt sich mir nicht auf den ersten Blick. Der Spot hätte sicherlich auch Ernst Röhm gefallen und ganz gewiss auch Claudia Roth – doch was soll man weiter dazu sagen? Unter den Kemalisten hätte es das nicht gegeben. Eines aber steht fest: Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun.

Info:
Quelle: timesofisrael.com
biomen.com.tr/

Aktuallisierung: Nun griff auch die Welt das Thema auf und bietet gar noch eine Interpretationsmöglichkeit an.

Lesen

Werben gegen Werbung – Les déboulonneurs

Werbung am Bauzaun

Werbung: keine »ungenutzte« Stelle mehr

Du gehst vor die Tür und fällst über einen Stapel Werbung der auf der Treppe liegt, dein Briefkasten ist vollgestopft mit Wochenblättern obwohl auf ihm steht »Bitte keine Werbung!«, der nächste Bus der an Dir vorbeifährt ist von oben bis unten mit Werbung zugekleistert, die Stadtbahn ist ein einziger Werbebandwurm. An jeder Ecke, auf jeder freien Fläche ein Werbeplakat. Selbst Deine Ohren sind nicht mehr sicher vor den einlullenden Botschaften – ob im privaten oder im öffentlichen Raum. Das Fußballstadion in welches du geht, heißt nicht mehr Volksparkstadion sondern Hamburg-Mannheimer-Arena. Neuerdings flackern überall Videoleinwände mit schlecht gemachten Animationen in den Tag und in die Nacht. 24/7. Das Fernsehn ist nur noch bei den Öffentlich-Rechtlichen halbwegs sicher vor Werbung, Radio ebenfalls und das Web ist nur benutzbar mit Flash-Blocker, – – – man muss schon in den tiefen Wald gehen, um all dem zu entfliehen.

weiterlesen …

Lesen

Thank God you’re a men

Men vs Woman

Goldstar Beer
Werbung die mal Spaß macht: Witzig, mutig, subtil, zart, provokant.


Advertising Agency: McCann Erickson, Tel Aviv, Israel
Creative Director: Ido Ben Dor
Copywriters: Asaf Zelikovich, Elad Gabison
Art Director: Geva Gershon
Link:


Sozialnetz:

Lesen

© 2022 Der Kritisator. | Alle Rechte vorbehalten. | Powered by WordPress.