Marktplatz

Interview mit Roland Baader

Interview mit Roland Baader aus der Reihe »Streiflichter des Lebens«.

Für eine ideologiefreie Wikipedia

Für eine ideologiefreie deutsche Wikipedia
Wiki-Watch-Blog

Archiv

Archiv Schlagworte: Scharia

Willkommen in Belgistan: »Allahs Sieg ist sehr nahe«

Dieses Video ist mal wieder ein typisches Beispiel, wie Propaganda funktioniert. CBNnews sendet eine rechtspopulitische Hetzkampagne über die in Belgien friedlich lebenden Moslems. Natürlich kommen in diesem Bericht nur diejenigen zu Wort, die ihrem Islamhass den Ball zuspielen, wie etwa die vollkommen wirren Aussagen eines selbsternannten Moslems namens Abu Imran. Zum Beispiel behauptet er, dass es keine demokratischen Mohammedaner geben könne. Es wäre in sich widersprüchlich. Was für ein Unsinn und ich frage mich, welch‘ schlechte Übersetzung des Korans der Typ wohl gelesen hat. Weiter: 2030 hätten die Moslems die Mehrheit in Belgien, wobei jetzt schon 40% der Schulkinder Moslems seien und beliebtester Name in Belgien in den letzten vier Jahren sei Mohammed. Jaja, träum‘ weiter Abu.

Desweiteren kommt ein weißer Nazi zu Wort, Sam van Rooy. Typischerweise wirft er die restlichen 99% der demokratischen Moslems in einen Topf mit den 1% Fanatikern, die bereits offiziell die Scharia für Belgien fordern.

weiterlesen …

Lesen

Zum heutigen Weltfrauentag: Steinigung als Tutorial

Steinigung im Islam

Steinigung im Islam

Die Steinigung im Islam

Zum Weltfrauentag spricht man natürlich nicht über solcherlei »unangenehme« Dinge. Das wäre nämlich politisch inkorrekt und somit rassistisch. Hier ein Artikel auf Pârse & Pârse über die (fachmännische) Steinigung der Frau nach islamischem Recht.

Pârse & Pârse:

Die Steinigung wird heute in all jenen Staaten praktiziert, in denen die Scharia, das islamische Rechtssystem herrscht, darunter in Afghanistan, in Teilen Indonesiens, Iran, Irak, Jemen, Nigeria, Pakistan, Somalia, Sudan, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die bis zur Hüfte oder unter die Brust eingegrabene Person wird dabei durch Steinwürfe auf Kopf und Oberkörper getötet. Die Steine dürfen nicht zu groß oder zu klein sein und der erste Wurf darf nicht tödlich sein.

Weiterlesen auf Pârse & Pârse.

Nachtrag: Steinigung wegen »falschem« Haarschnitt


Sozialnetz:

Lesen

Endlich: SPD fordert Scharia-Gerichte für Deutschland

Scharia-Gericht

Innerer Frieden | Mit freundlicher Genehmigung – © Götz Wiedenroth

Damit das endlich besser klappt mit den Mohammedanern hierzulande und wir ihnen zeigen können, wie lieb wir sie alle haben und wie noch toleranter wir sein können, fordert nun der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (SPD) offiziell Scharia-Gerichte in Deutschland. Das find‘ ich gut. Nicht nur der Integrationsverbesserung wegen, sondern auch privat. Die Frauen werden nämlich auch immer ungehorsamer und so, mal sehen ob sich da nicht was ändern lässt. So.

weiterlesen …

Lesen

Occupy the Feuilleton!

Feuilleton

Occupy the Feuilleton!

Das konservative Jugendmagazin Blaue Narzisse will die linke Polithoheit der Straßenlaternen ein wenig aufmischen und hat dazu eine Reihe von Aufklebern kreiert. Aufkleber wider dem Trend in die Gleichmacherei, Meinungsdiktatur, Scharia und Sozialismus; kurz: wider der Schönen neuen Welt. Ich selbst habe eine Fotoserie in Arbeit, mit Laternenaufklebern. Diese Arbeit ist weniger politisch motiviert. Dennoch fällt ins Auge, welch krasse Politpropaganda dort zu finden ist, nicht selten gewaltaffin. Laternenhoheit bildet die sog. Antifa.

weiterlesen …

Lesen

Drei Dinge über den Islam

Ein Video über den Islam in jener Machart, wie ich bereits zwei davon hier veröffentlicht habe (»Du bist Terrorist«, »Du bist dumm«), steht schon ein knappes Jahr im Netz und ich kannte es nicht. Asche auf mein Haupt. Allerhöchste Zeit, es hier ebenso zu posten.

Drei überraschende Dinge über den Islam, die Du wahrscheinlich nicht gewußt hast. Dieses Thema wird bald auch Dich betreffen, nutze die Chance Dich jetzt zu informieren, bevor es soweit ist.

Lesen

Islamkritik: Heidi, die »mutige Deutsche«

[Video gelöscht]

Nie wieder Faschismus! Wacht auf! Wehret den Anfängen!

Den Islam beäuge ich nicht erst seit den Anschlägen auf New York mit Argwohn. Seit jeher hielt ich ihn für totalitär, menschenverachtend und gefährlich. Dieses Bild wurde im Laufe der Debatte eher gestärkt denn gemildert.

Um längst auf die Barrikaden zu gehen, gab es mehr als genug Sprengstoff in den letzten Jahren: 9/11, die zerstörten Buddha-Statuen, Enthauptungen vor laufender Videokamera, der islamische Mob als Reaktion auf die Mohammed-Karikaturen, »Ehrenmorde« in Deutschland und all die unzähligem Terroranschläge auf der ganzen Welt – und das täglich. Während ich diese Zeilen schreibe, kommt die Meldung über den neuesten Terroranschlag aus der marokkanischen Stadt Marrakesch rein. Mindestens 18 16 Todesopfer. Dennoch wurde ich selten aktiv, auch in diesem Blog war ich eher zurückhaltend. Das möchte ich ändern. Den Anfang soll jene »mutige Deutsche« machen, welche vor ein paar Tagen ungewollt zum Youtube-Star avancierte.

weiterlesen …

Lesen

© 2020 Der Kritisator. | Alle Rechte vorbehalten. | Powered by WordPress.