Marktplatz

Interview mit Roland Baader

Interview mit Roland Baader aus der Reihe »Streiflichter des Lebens«.

Für eine ideologiefreie Wikipedia

Für eine ideologiefreie deutsche Wikipedia
Wiki-Watch-Blog

Archiv

Schlagworte: , , ,

Zwischenstand »Dialog über Deutschland«: Kotau vor heißen Eisen

Knapp nach dem Start des »Dialog über Deutschland« (Der Kritisator berichtete), hat sich die Kanzlerin nun über die ersten Ergebnisse in einem live geschalteten Video auf der gleichnamigen Webseite geäußert. Gekonnt beantwortete sie die Fragen des gefügigen Interviewpartners. Man wolle die drei besten, einmal hieß es auch meist bewerteten Vorschläge kommentieren. Das klang gut, war doch schließlich das Thema Offene Diskussion über den Islam unangefochten auf dem ersten Platz. Diskutiert wurden allerdings Themen, die so beliebig waren, dass ich schon wieder vergessen habe um was es sich handelte. Und – weiter? Nun, wie zu erwarten wurde das Thema Islam noch nicht einmal erwähnt.

So stelle ich mir einen »Dialog« vor. Eine Kommission sogenannter Experten, wählt brav und politkorrekt all die Themen aus, die entweder niemanden wehtun oder die man ohnehin bereits auf der Agenda hat und serviert sie auf einem Silbertablett der Kanzlerin. Ach ja, das unsägliche Piraten-Thema »Canabis« wurde kurz gestreift. Na, so cool will man dann doch sein, um auch die vermeidlich prekären Themen wenigstens zu erwähnen. Aber Islam, Fehlanzeige. Die Angst vor Erdogans mutmaßlichem Holterdiepolter ist dann doch zu groß. Ein klassischer Kotau, Frau Merkel.


Ähnliche Artikel:


Weitere Artikel:

« | »

3 Antworten zu “Zwischenstand »Dialog über Deutschland«: Kotau vor heißen Eisen”

  1. Zukunftsdaialog über Deutschland? – Ich habe es versucht, bin aber an etwas unglaublichem gescheitert. Aus Wut habe ich das hier Dokumentiert:

    http://www.online-boykott.de/nachrichten/50-zukunftsdialog-ueber-deutschland-warum-findet-hier-zensur-statt

    Zukunftsdialog über Deutschland – Ich habe Angst um diese Zukunft! Deswegen habe ich das initiiert:

    http://www.online-boykott.de/unterschriftenaktion

    • Ich habe Ihre Erfahrungen gelesen. Man sollte sich nicht täuschen lassen. Es ist wie immer. Die Politik ist eine verlogene Kaste und de Bürger zu gutgläubig. Als im Nazi-Reich Gerüchte aufkamen, wie mit den Juden verfahren wird hieß es: »Wenn das der Führer wüsste!«. Das selbe bei Stalin. Selbst der große russische Schrftsteller Boris Pasternak ging auf den Leim. Von ihm stamt ebenfalls der Ausdruck der Bestürzung: »Wenn man es doch bloß Stalin erzählen würde!«

  2. […] tourte. Den sogenannten Bürgerdialog im Internet (der Kritisator berichtete hier und hier), nutzt unsere Teflon-Merkel schamlos für ihren Agitprop aus. Wie nun in Heidelberg, traf sie […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

© 2020 Der Kritisator. | Alle Rechte vorbehalten. | Powered by WordPress.